Blick auf die Altstadt von Primošten

Primošten ist eine bekannte Stadt in Kroatien und liegt zwischen Šibenik und Trogir. Die Altstadt wurde ursprünglich auf einer Insel errichtet und erst später durch einen Damm mit dem Festland verbunden. Heute ist die Insel also eine Halbinsel geworden, die aufgrund ihrer einzigartigen Architektur jedes Jahr zahlreiche Besucher anzieht. Auch die Kiesstrände mit kristallklarem Wasser machen die Stadt für Touristen interessant.

Für Segler ist Primošten ein attraktiver Ausgangspunkt: Von der Marina Kremik aus kann man sowohl in den Norden Richtung Šibenik als auch in den Süden in Richtung Trogir starten. Die Anreise nach Primošten/Kremik kann entweder mit dem Auto oder per Flugzeug erfolgen.

Von München aus sind es mit dem PKW 830 km (ca. 9 Stunden), durchaus eine machbare Entfernung, von Hamburg startend hingegen sind es 1.624 km – 16 Stunden mit dem Auto. Aus dem Norden von Deutschland empfiehlt sich also eher die Anreise mit dem Flugzeug. Die kroatischen Flughäfen in der Nähe sind Split (75 km entfernt) und Zadar (110 km entfernt). Ein Transferservice vom Flughafen zur Marina ist je nach Vercharterer zubuchbar.

Marina Kremik von oben, Quelle Google Earth

Hier finden Sie einen Törnvorschlag für eine Woche beginnend in der Marina Kremik, Primošten:

1. Tag: Check-in Marina Kremik

2. Tag: Kremik – Skradin (Krka Wasserfälle): 27sm

3. Tag: Skradin – Primošten : 23sm

4. Tag: Primošten – Trogir: 20sm

5. Tag: Trogir – Palmizana: 26sm

6. Tag: Palmizana – Maslinica: 16sm

7. Tag: Maslinica – Kremik: 19sm

Törnvorschlag ab der Marina Kremik

Unter diesem Link noch ein paar erste Eindrücke von dieser atemberaubenden Segeldestination. Lassen Sie sich entführen in eine Welt der Entspannung und des Spaßes!

Also warum nicht spontan starten, zum Beispiel mit unseren exklusiven Angeboten im Juli oder im August? Setzen Sie die Segel!

Lust bekommen? Buchen Sie Ihre Charter ab Primošten mit Master Yachting.

Ob Nord oder Süd – Primošten als idealer Startpunkt für Ihre Charter
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.